Drucken

Wem das Terminal PuTTY mit seiner Kommandozeile nicht ausreicht, der kann den RasPi mit seiner LXDE auch vom Windows-PC aus bedienen. Hierzu benötigt man den Ultra VNC Server auf dem Raspberry Pi und den Ultra VNC Viewer auf dem Windows PC.

Ultra VNC Viewer auf dem Windows PC installieren

Der VNC Viewer von dieser Website herunterladen:

http://www.uvnc.com/downloads/ultravnc.html

Hier gibt es zwei verschiedene Files: für Windows 32Bit und Windows 64Bit. Ich verwende auf meinem Laptop Windows 7 mit 64Bit, deshalb habe ich das entsprechende File heruntergeladen. Durcch Doppelklick wird das Setup ausgeführt:

VNC Client Setup

Setup VNC

Setup VNC

Setup VNC

Setup VNC

Setup VNC

Setup VNC

Beim nächsten Screen ist nur der Viewer auszuwählen:

Setup VNC

Setup VNC

Jetzt die beiden Optionen auswählen und "Weiter":

Setup VNC

Hier gibt es den Überblick über die gewählten Optionen:

Setup VNC

Setup VNC

 Setup VNC Viewer

Jetzt ist die Installation fertig und wir können zum Setup auf dem RasPi übergehen.

 

Ultra VNC Server auf dem Raspberry Pi installieren

Zuerst melden wir uns über PuTTY (vom PC aus) auf dem RasPi an und geben nach Login mit dem User "pi" dieses Kommando ein:

sudo apt-get install tightvncserver


Die Installation dauert etwas. Anschließend gibt man das Kommando zum Starten des VNC Server ein. Nach dem Kommando "vncserver wird nach dem Doppelpunkt eine logische Displaynummer "1" eingegeben, welche man später im VNC Viewer wieder eingeben muss.

vncserver :1 -geometry 1280x800 -depth 16 -pixelformat rgb565

Setup VNC Server auf Raspberry PI

Es muss ein eigenes Passwort für den Login in LXDE eingegeben werden. Die Option eines "View Only" Passwords verneint man. Jetzt ist der RasPi bereit für einen Aufruf des Displays auf dem PC

Vom PC mit LXDE auf dem Raspberry verbinden

Auf dem PC wird der Ultra VNC Viewer aufgerufen. Nach der IP-Adresse muss nach dem Doppelpunkt die Display-Nummer eingegeben werden, welche beim Start des VNC Servers eingegeben wurde. Anschließend auf "Connect" klicken:

VNC Viwer starten

Es öffnet sich ein Status-Fenster:

Verbindungsstatus im VNC Viewer

und zusätzlich ein Anmeldefenster. Hier muss das vorher bei der VNC Server Installation eingegebene Passwort eingetippt werden:

Anmelden

Und schon öffnet sich der LXDE auf dem Windows PC:

LXDE im VNC Viwer

Jetzt kann die Arbeit mit LXDE beginnen. Zum Abmelden ist der Ausschalt-Button rechts unten zu klicken. Anschließend kann der VNC Viewer geschlossen werden. Möchte man die Oberfläche wieder starten, führt man die letzten vier Schritte nochmals durch.

Info

Wenn der Raspberry Pi gebootet wird, dann läuft der VNC Server nicht mehr. Eine Verbindung schlägt dann fehl. In Der PuTTY-Session einfach wieder den Befehl

vncserver :1 -geometry 1280x800 -depth 16 -pixelformat rgb565

eingeben und man kann LXDE wieder aufrufen. 

 

VNC Server automatisch nach dem Boot starten

Wenn man den VNC Server nach jedem Boot automatisch zu starten, kann dieser Anleitung gefolgt werden:

http://myraspberrypiexperience.blogspot.co.uk/2012/08/start-vnc-automatically.html

Hat alles super funktioniert, hier die Schritte auf Deutsch:

Zuesrt eröffnen wir am PC eine PuTTY-Session und melden uns als User "pi" an. Dann wird mit dem Editor "nano" das Startup-File erzeugt:

sudo nano /etc/init.d/tightvncserver

Der nachfolgende Inhalt muss in die Datei eingegeben werden (Cut & Paste):

# Benutzer "pi" konfigurieren, oder eigens angelegten Benutzer verwenden:
export USER='pi'

eval cd ~$USER

# Kommando-Parameter pruefen, muessen 'strt' oder 'stop' lauten:
case "$1" in
  start)
    # Wenn es 'start' ist, dann start vncserver starten:
    su $USER -c '/usr/bin/vncserver :1 -geometry 1280x800 -depth 16 -pixelformat rgb565'
    echo "Starting vncserver for $USER "
    ;;
  stop)
    # Wenn es 'stop' ist, dann wird der VNC Prozess gekillt:
    pkill Xtightvnc
    echo "vncserver stopped"
    ;;
  *)
    echo "Usage: /etc/init.d/vncserver {start|stop}"
    exit 1
    ;;
esac
exit 0

Mit Strg + X ist die Datei zu speichern, mit "y" das Ändern bestätigen und eine Return nach dem Dateinamen eingeben. Jetzt müssen die Zugriffsrechte auf die Datei angepasst werden:

sudo chmod 755 /etc/init.d/tightvncserver

Jetzt wird die Kommandodatei in die Startsequenz eingefügt:

sudo update-rc.d tightvncserver defaults

Jetzt wird der RasPi neu gebootet:

sudo reboot

Nach etwa 1 Minute, wenn der Raspi gebootet hat, kann auf dem PC der VNC Viewer aufgerufen und auf den RasPi verbunden werden. Fertig!