Im Mai 2012 wurde ein neuer, preisgünstiger Arduino auf den Markt gebracht: Der Leonardo. Erstmalig wird auf einen USB-Prozessor verzichtet, der Controller ATmega32u4 übernimmt diese Aufgabe mit. Dadurch sind höhere Durchsatzraten bei der Kommunikation möglich. Ausserdem ist mit diesem Board eine Tastatur-/Mausemulation möglich. Der Arduino kann also Eingaben am PC vornehmen.

Bestückungsseite Arduino Leonardo

 

 

Der Leonardo besitzt die  neuen R3-typischen Buchseleisten zum Aufstecken von Shields. Dort sind einige Signale mehr vorhanden als bei den alten Modellen. Trotzdem können weiterhin ältere Shields aufgesetzt werden.

Der Anschluß erfolgt über ein Micro-USB-Kabel, das nicht mitgeliefert wird.

Achtung!Für den Leonardo benötigt man die
Entwicklungsumgebung 1.0.1 oder
höher!

 

Lötseite Arduino Leonardo

 

 

 

 

Auf der Lötseite erkennt man sofort die R3-Version mit dem blauen Symbol auf weißem Hintergrund.

 

Pin-Belegung Arduino Leonardo 

Pinbelegung Arduino Leonardo

 

Links

Beschreibung: http://arduino.cc/en/Main/ArduinoBoardLeonardo
Eagle Files: http://arduino.cc/en/uploads/Main/arduino-leonardo-reference-design_3b.zip
Schaltplan: http://arduino.cc/en/uploads/Main/arduino-leonardo-schematic_3b.pdf
Datenblatt CPU: http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/7766S.pdf