In den letzten Jahren haben sich IoT-Geräte mit dem Prozessor ESP8266 (Expressif) durchgesetzt. Außer den Bastelboards NodeMCU für die heimische Programmierung, kommen immer mehr Fertiggeräte mit diesem Prozessor auf den Markt, welche über WLAN und eine firmeneigene APP zu steuern sind. Bei Geräten von 5 Herstellern, finden sich oft 5 verschiedene Apps, was die Bedienung mehrerer Geräte fast unmöglich macht, wenn diese nicht vom selben Hersteller sind.

Der Durchbruch für die Heimanwendung war die Integration der ESP8266 in die Arduino-IDE. Anwender mit guten Kenntnissen des Arduino konnten ohne Umlernen den ESP8266 programmieren. Da der ESP8266 sehr preisgünstig ist und sehr hohe Taktraten hat, setzte er sich schnell durch. Auch ich habe mich mit Begeisterung darauf gestürzt und sehr schnell festgestellt, dass man sehr schnell ein brauchbares Programm zur Erfassung von Sensorwerten erzeugen kann. Im darauffolgenden Testbetrieb stellte sich jedoch schnell heraus, dass das Programm nicht stabil lief, sondern manchmal abstürzte und nicht mehr neu startete. Um komplexe, stabile IoT-Anwendungen dafür zu schreiben, muss sehr viel Aufwand betrieben werden.

Als der chinesische Hersteller ITEAD eine ganze Serie von ESP-basierenden IoT-Geräten zu einem sehr günstigen Preis herausbrachte (Sonoff), die auch noch hackerfreundlich durch die vorhandene Programmierschnittstelle waren, hat Theo Arens den Bedarf für eine eigene Firmware erkannt und eine universelle Version geschrieben, die sich jeder herunterladen und anpassen konnte: TASMOTA.

Diese Firmware hat unschlagbare Vorteile, die es schnell und universell einsetzbar machen. Die Firmware ist für alle Sonoff-Geräte identisch und wird nach dem Flashen per Webseite konfiguriert. Daher muss man nicht für jeden Gerätetyp eine eigene Version erzeugen. Die Firmware entwickelt sich rasant weiter, man kann auch normale NodeMCUs und sogar andere Fremdgeräte einbinden. Der Riesenvorteil ist, dass Tasmota ausschließlich auf die MQTT-Schnittstelle setzt, was eine Einbindung in OpenHAB und andere Systeme sehr einfach macht.

Hier die wichtigsten Features von Tasmota:

  • Verwendung des MQTT-Protokolls
  • Mehrere Geräte können über einen Grouptopic gemeinsam geschaltet/upgedatet werden
  • Over-The-Air-Upload (OTA) neuerer Tasmota-Version über WiFi, ohne das Gerät ausbauen zu müssen
  • Eingebauter Webserver für die Konfiguration und Bedienung des Gerätes
  • Umfangreiche Status-Nachrichten
  • Kommandos zur Moduleinstellung/Statusabfrage über Serielles Interface, HTTP und MQTT sendbar
  • Sonoff-Geräte können um zusätzliche Sensoren oder Relais erweitert werden
  • KNX- und Domoticz-Support
  • Einfache Integration in Homeautomation Systeme wie OpenHAB, HomeAssistent,...
  • Wemo- und Hue-Emulation für direkte Ansteuerung des Geräts über Amazon's Alexa
  • WiFi-Setup über verschiedene Methoden (per Firmware, WPS, Webserver)
  • Unterstützung zusätzlicher nativer ESP8266- Geräte und Boards

 

Links

Tasmota-Github: https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota

Tasmota-Wiki: https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota/wiki

ESP8266: https://www.espressif.com/en/products/hardware/esp8266ex/overview

Sonoff: https://www.itead.cc/smart-home.html